So funktioniert ein xt:Commerce Shop

Computer und Sicherheits-Wissen Artikel 40


Tech-Writer Anna

Tech-Writer Anna am 07.04.2020



Gesamt: 94
Dieses Jahr: 94
Diesen Monat: 11
Diese Woche: 11
Heute: 1


Die Shop-Software xt:Commerce ist modular aufgebaut und kann mit den eigenen Anforderungen mitwachsen. Außerdem kann sie kostenfrei genutzt werden und ist somit auch für neue oder kleine Onlinehändler interessant. Aber wie funktioniert ein xt:Commerce Shop?


Copyright und Lizenz: Von "Computerhilfe Seibersbach" erstellte Grafik zur Webshop-Übersicht.

Webshop-Übersicht

Der Markt für Webshops ist vielfältig und jeder Anbieter hat seine Stärken und Schwächen. Für die ersten Schritte in den Online-Handel können einfache Shops wie von den Providern 1&1 oder Strato oder den Websitenbaukästen Wix oder Jimdo eine Wahl sein. Wer jedoch eine größere Anzahl an Produkten oder auch Funktionalitäten benötigt, der sollte sich direkt mit einem der etablierten Webshops für den professionellen Bereich beschäftigen.

Wer eine Homepage auf WordPress Basis einsetzt, der sollte sich zunächst einmal die Shop-Software WooCommerce ansehen. Diese lässt sich nahtlos in das Content Management System einbinden.

Weitere bekannte Shopsystem-Anbieter:

  • VersaCommerce Shopsystem
  • Gambio Cloud SaaS Shopsystem
  • Shopify Shopsystem
  • Shopfactory Shopsystem
  • Shopware Onlineshop-Software
  • Magento Onlineshop-Software
  • OXID eShop Onlineshop-Software
  • Smartstore Onlineshop-Software

In diesem Artikel wird aber primär auf die Web-Shop-Lösung xt:Commerce aus Österreich eingegangen. Wie wird mit xt:Commerce eine Onlineshop erstellt und welche Funktionen bietet dieser.

Einen Onlineshop mit xt:Commerce erstellen

  • xt:Commerce Webshop Logo

    Firmenlogo von xt:Commerce Shopsoftware

Zunächst muss die aktuelle Version des Programms gedownloadet werden. Aktuell ist das xt:Commerce 6. Nach der erfolgreichen Installation wird die Grund-Konfiguration vorgenommen. Dabei werden erste Texte wie etwa das Impressum, die AGB, E-Mail-Vorlagen sowie das Unternehmenslogo eingebunden. Anschließend werden wichtige Einstellungen angepasst, beispielsweise bezüglich die benötigten Kundeninformationen und die Lagerverwaltung. Außerdem kann eine SSL-Konfiguration für eine erhöhte Sicherheit realisiert werden. Nachdem eventuell benötigte Sprachpakete installiert wurden, Steuersätze und -klassen angepasst und die akzeptierten Währungen ausgewählt wurden, steht das grobe Gerüst des Onlineshops.

Als nächstes werden Inhalte geschaffen, in dem Kategorien, Hersteller und Produkte angelegt werden. Zum Abschluss werden noch Versandzonen und –kosten sowie Zahlungsarten hinterlegt. Somit ist der eigene Onlineshop erstellt und kann ausgiebig getestet werden.

Einige besondere Funktionen von xt:Commerce im Überblick:

  • Responsives Design: Onlineshops, die mit xt:Commerce erstellt wurden, können auch auf mobilen Endgeräten passend dargestellt werden. Das Shoppen über Smartphone (und Tablet) ist uneingeschränkt möglich.
  • Digitale Artikel: xt:Commerce ermöglicht den Vertrieb von virtueller Ware wie beispielsweise E-Books, Software und Musikdateien.
  • Cross Selling: Kunden bekommen mit dieser Funktion weitere Produkte angezeigt, die zu ihrem bisherigen Kauf- und Suchverhalten passen, wodurch sie zu weiteren Käufen animiert werden.
  • Tracking: Sendungsnummern können hinterlegt werden, die automatisch für den Kunden zu Trackinglinks ihrer jeweiligen Bestellung umgewandelt werden.
  • Integrierter Content Manager: Dieses Feature erleichtert das Erstellen und Verwalten von einzelnen Seiten.
  • Export Manager: Produktdaten können exportiert und Produkte auf diese Weise bei ausgewählten Preisvergleichsportalen aufgeführt werden (Preisvergleichmarketing), um weitere Kunden zu gewinnen.
  • Marktplatz Anbindung: Das Plug-in xt:MultiConnect erlaubt die Anbindung des eigenen Onlineshops an viele weitere Marktplätze wie zum Beispiel Amazon und eBay.
  • Suchmaschinenoptimiert: In Kooperation mit der xt:Commerce SEO Agentur ABAKUS wurde im System bereits eine Voroptimierung zu Onlineshops für Suchmaschinen eingerichtet. Weitere Informationen zu SEO gibt dieser Überblick.
  • Social Media: Die wichtigsten Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter und Pinterest sind standardmäßig in xt:Commerce integriert.

Mehrere Shops verwalten?

Mit der kostenfreien Version von xt:Commerce kann nur ein einziger Onlineshop erstellt und verwaltet werden. Wem das nicht genügt, kann sich für die kostenpflichtige Pro Version entscheiden. Hier werden einmalig Lizenzgebühren fällig. Anschließend können bis zu 30 (Sub-)Shops ohne zusätzlichen Pflegeaufwand umgesetzt werden. Außerdem verfügt diese Version über einige zusätzliche integrierte Zahlungsweisen.

Fazit

Die Angebote von Webshops sind vielfältig und ein Webshop-Baukasten ist nur für lokale Anbieter mit einer überschaubaren Anzahl an Produkte eine Alternative. Wer auf einen professionelleren und zukunftsfähigen Webshop setzen möchte, der kommt um eine Bezahllösung nicht vorbei. In diesem Fall ist die Beauftragung einer Agentur für die Umsetzung ratsam. Die digitalen Profis von Computerhilfe Seibersbach und ABAKUS unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Weges. Dabei geht es nicht darum, den größten Profit zu generieren, sondern das optimale Preis-Leistungsverhältnis für Ihre Ansprüche zu finden.

Werbung


Kommentar / Bewertung eintragen


Ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere diese hiermit.