Healthcare SEO – Besonderheiten und mögliche Vorgehensweisen

Artikel 74 des Computer und Sicherheits-Wissen von apm24.de Computerhilfe Seibersbach (zur Übersicht)


Tech-Writer Thomas

Tech-Writer am 25.05.2021



Gesamt: 318
Dieses Jahr: 318
Diesen Monat: 48
Diese Woche: 9
Heute: 3


Die Suchmaschinenoptimierung ist für Unternehmen im Gesundheitswesen von großer Bedeutung. Mit gezielten Maßnahmen kann eine starke Positionierung auf einem heftig umkämpften Markt etabliert werden, während gleichzeitig neue Kunden, Patienten und Klienten gewonnen werden können.


Copyright und Lizenz: Von "Thomas Klabunde (www.Blueflexx.com)" erstellte Grafik zum Artikel über Healthcare SEO

OnPage-Optimierung als erster Schritt

Bei SEO für Pharma und Healthcare müssen zunächst allgemeingültige Aspekte der Suchmaschinenoptimierung bedacht werden. Dazu zählen in erster Linie technische Faktoren, wie beispielsweise schnelle Ladezeiten und responsives Webdesign, sodass die Webseite auch mit mobilen Endgeräten fehlerfrei angezeigt wird. Auch Title Tags, Description Tags, alternative Texte für Bilder, Header Tags, Anker-Texte und weitere typische Baustellen des OnPage-Bereichs müssen angepasst werden.  Nicht vergessen werden darf außerdem das XML-Sitemap, welches die Indexierung einer Webseite erleichtert. Bei der OnPage-Optimierung kann auch eine SEO-Analyse mit einem Online-Tool sehr hilfreich sein. 

Sorgfalt beim Content

Um sich von Mitbewerbern abzuheben sind informative Texte von hoher Qualität ein hilfreiches Mittel, das Lesern einen wichtigen Mehrwert bietet. Insbesondere wenn es um die Gesundheit geht, ist Vertrauen in die Dienstleister und Produkthersteller unerlässlich. Online bereitgestellter Content rund um den Healthcare-Bereich muss deshalb besonders sorgfältig recherchiert und erstellt werden. Die veröffentlichten Informationen müssen jederzeit korrekt und aktuell gehalten werden. Eine regelmäßige Überprüfung der Seiteninhalte sollte deshalb gewährleistet werden.

Den Bekanntheitsgrad durch OffPage-Optimierung steigern

Verlinkungen werden von Suchmaschinen als Empfehlung verstanden. Deshalb ist es für Webseiten förderlich, von anderen, thematisch nahen und hochwertigen, Webseiten verlinkt zu werden. Diese Backlinks steigern die Relevanz einer Webseite und wirken sich auf ihren Ruf aus. Einzigartiger, starker Content erhöht die Chancen, solche Verlinkungen zu erhalten. Es gibt aber auch verschiedene Wege, wie man aktiv Verlinkungen schaffen kann. Dazu gehört beispielsweise die Veröffentlichung von Pressemitteilungen. Solche bieten sich an, wenn beispielsweise eine Auszeichnung gewonnen wurde, ein neues Produkt auf den Markt gebracht oder eine neue Dienstleistung angeboten wird. Eine andere Möglichkeit aktiver Verlinkung ist der Anschluss an Gesundheitsnetzwerken, wie z.B. das Urologen-Netzwerk vasektomie-experten.de

Ebenfalls sinnvoll ist die Eintragung in Online Branchenverzeichnisse. Sie generieren ein weiteres SEO-OffPage-Signal und eine zusätzliche Möglichkeit von potenziellen Kunden oder Patienten gefunden zu werden. Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Online Branchenbücher, darunter auch einige Spezialverzeichnisse, die sich mit Healthcare befassen. Beispielshaft kann arzt-auskunft.de angeführt werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Webseiten, auf denen Unternehmen und Praxen bewertet werden. Es ist ratsam, diese im Auge zu behalten und nach Möglichkeit auf alle Bewertungen, egal ob positiv oder negativ, zu antworten. Dabei dürfen selbstverständlich keine persönlichen Daten veröffentlicht werden. Ein professioneller Umgang mit Online-Bewertungen fördert die Vertrauenswürdigkeit.
Eine weitere Möglichkeit der OffPage-Optimierung besteht im Schreiben von Gastartikeln für andere Blogs und Webseiten, in welchen auf die eigene Webseite verwiesen wird. Die kooperierende Webseite sollte in diesem Fall aber ebenfalls einen Healthcare-Bezug haben und eine gute Reputation aufweisen. Auch das Betreiben eines eigenen Blogs, in dem regelmäßig branchenrelevante Artikel veröffentlicht werden kann der Suchmaschinenoptimierung zuträglich sein.

Lokales SEO

Insbesondere für Krankenhäuser, Arztpraxen, Physiotherapeuten, Anbieter von Naturheilkunde und andere Healthcare-Dienstleister ist der Lokalbezug wichtig. Die meisten Patienten suchen sich bei gesundheitlichen Belangen Hilfe in ihrer näheren Umgebung. Deswegen ist es wichtig, beispielsweise mit seiner Arztpraxis in den Suchergebnissen aufzutauchen, wenn eine ortsspezifische Suche durchgeführt wird. Einträge in Branchenverzeichnisse sowie in Google My Business sind für lokales SEO hilfreich. Außerdem sollte die Adresse des Unternehmens prominent auf der eigenen Webseite platziert werden.

Fazit

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein nützliches Mittel für Unternehmen des Gesundheitsweisens, um mehr Aufmerksamkeit und Relevanz zu gewinnen. Im Gesundheitswesen steht die Vertrauenswürdigkeit ganz besonders im Fokus, sodass SEO-Maßnahmen immer auch darauf abzielen sollten, diese zu steigern. Der erste wichtige Schritt ist dabei eine technisch einwandfreie sowie ansprechende und informative Webseite. Sollten Sie Hilfe beim Aufbau Ihrer Webseite benötigen, finden Sie kompetente Hilfe bei Anbietern wie BlueFlexx

Ergänzung zum Datenschutz

Gerade im Gesundheitswesen muss mit den Patientendaten besonders sensibel umgegangen werden. Hier ist es wichtig, dass die gesetzlichen Datenschutzbedingungen besonders penibel umgesetzt werden. Auch ist darauf zu achten, dass bei Abwesenheit des Praxispersonals der Zugriff auf die Computer in den einzelnen Behandlungszimmern und der Anmeldung geschützt sind. Hierbei bietet die Software abylon LOGON Business einen entscheidenden Vorteil. Bei Entfernen des speziellen Hardwareschlüssels wird der Rechner sofort gesperrt. Mit diesem Hardwareschlüssel wird der Rechner auch entsperren, ohne dass unbedingt ein Passwort eingegeben werden muss. 

Werbung


Kommentar / Bewertung eintragen


Ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere diese hiermit.