So funktioniert TYPO3

Artikel 51 des Computer und Sicherheits-Wissen von apm24.de Computerhilfe Seibersbach (zur Übersicht)


Tech-Writer Anna

Tech-Writer Anna am 03.08.2020



Gesamt: 249
Dieses Jahr: 249
Diesen Monat: 80
Diese Woche: 10
Heute: 1


TYPO3 ist ein kostenfrei nutzbares, webbasiertes Content Management System, mit dem Webseiten auch ohne Programmierkenntnisse erstellt und gepflegt werden können. Mit mehr als einer halben Million Installationen gehört TYPO3 zu den populärsten CMS und wird besonders gern in Deutschland genutzt.


Copyright und Lizenz: Von "ABAKUS Internet Marketing" erstellte Grafik zum TYPO3-Artikel. Autorin: Anna Pianka

Es wurde bereits 1998 entwickelt und seitdem immer wieder erneuert und angepasst. Da es sich um Open Source handelt, ist eine große Community an der Weiterentwicklung von TYPO3 beteiligt. Das modular aufgebaute System kann durch zahlreiche Erweiterungen um Funktionen ergänzt werden.

Zu den Stärken von TYPO3 gehören unter anderem die hohe Leistungsfähigkeit und die einfache Unterstützung von mehrsprachigen Webseiten. Allerdings kann es zunächst eine Herausforderung darstellen, sich in das System einzuarbeiten. Das liegt auch daran, dass das CMS eine eigene Konfigurationssprache namens TypoScript verwendet. Um den Einstieg in die Arbeit mit TYPO3 zu erleichtern, kann es sinnvoll sein, einen Anbieter für Web Design wie BlueFlexx um Rat zu fragen.

Für mehr Suchmaschinen-Freundlichkeit sollten SEO-Extensions installiert werden. Mit diesen werden beispielsweise die für Google wichtige sitemap.xml automatisch generiert oder die Anpassung der Metadaten erleichtert.

Zu den Metadaten sollte für jede Einzelseite eine kurze, prägnante Beschreibung getätigt werden. Als Länge werden bis zu 150 Zeichen empfohlen. Der Beschreibungstext wird von Google in den Suchergebnissen ausgegeben, wenn Google diese Seite in den Ergebnissen listet, nachdem jemand etwas Entsprechendes gesucht hat. Damit lässt sich die Information zu dem Inhalt für den Leser in der Vorschau steuern. Wird das Beschreibungsfeld nicht ausgefüllt, wählt Google eine Passage aus dem Text der Seite aus, die weniger aussagekräftig sein könnte oder nicht die Informationen enthält, die man selbst als wichtig erachtet. Für Besucher ist es wichtig durch den Beschreibungstext zu erfahren, warum sie diese Seite besuchen sollten. Eine ansprechende Beschreibung kann die Besucheranzahl zu dieser Seite erhöhen. Die TYPO3 SEO Agentur ABAKUS Internet Marketing hat verschiedene Tipps zur Suchmaschinenoptimierung für TYPO3 in einem Leitfaden zusammengefasst.

Eine eigene Webseite mit TYPO3 erstellen:

Unabhängig vom gewählten CMS müssen zunächst einige Vorbereitungen getroffen werden, damit eine Webseite erstellt werden kann. Benötigt werden:

  • Ein Webserver mit PHP-Unterstützung
  • Eine SQL-Datenbank
  • Ein FTP-Client
  • Eine gültige Domain-Adresse

Die Installationsdateien des CMS, in diesem Fall von TYPO3, werden mit Hilfe des FTP-Clients auf den Webspace übertragen. Anschließend müssen Server und Domain miteinander verknüpft werden.

Die auf diese Weise erstellte Webseite kann nun im Browser aufgerufen werden. Ein Einrichtungsassistent führt durch die nächsten Schritte.

Die wichtigsten Einstellungen im Überblick:

  1. Die Sprache anpassen: Wer mag, kann zunächst das Backend auf Deutsch (oder seine bevorzugte Sprache) einstellen. Dafür muss das entsprechende Sprachpaket installiert werden.
  2. Seiten-Struktur anlegen: TYPO3 arbeitet mit dem sogenannten Seitenbaum, der die Struktur der einzelnen Unterseiten anzeigt. Über ihn können neue Seiten angelegt werden. Dazu müssen der Seitentitel, der Typ der Seite, aber auch Optionen für das Layout bestimmt werden.
  3. Inhalte einfügen: Die neu erstellten Seiten können jetzt mit Inhalten wie Texten und Bildern befüllt werden. Das funktioniert ebenfalls über den Seitenbaum.
  4. Verlinkungen setzen: Interne Verlinkungen sind wichtig, um sich auf einer Seite zurechtzufinden, aber auch für die Suchmaschinenoptimierung relevant, da der Google-Crawler den Links folgt und die Linkziele besser einzuschätzen lernt. Wenn Inhalte eingepflegt werden, können Verlinkungen direkt im Texteditor vorgenommen werden.
  5. Rechteverteilung vornehmen: Damit kein Chaos entsteht, wenn mehrere Personen an einer Webseite arbeiten, ist es ratsam, Rollen zu verteilen, mit denen die Rechte verwaltet werden. Während der Webseitenbesitzer als Administrator fungiert, können beispielsweise freie Redakteure dann nur noch ihre eigenen Artikel einfügen ohne andere Arbeiten an der Seite vornehmen zu können.

Fazit

TYPO3 bietet vielfältige Möglichkeiten, um eine Webseite effizient zu verwalten. Das CMS ist auch für sehr umfangreiche Webseiten und größere Online-Redaktionen geeignet, was unter anderem in der ausgereiften Rechteverteilung begründet ist. Der Umgang mit TYPO3 setzt in der Regel eine gründliche Einarbeitung voraus. Durch die Modularität ist das System flexibel und kann an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Werbung

Black-Weekend: 70% Rabatt auf abylon EXIF-CLEANER


Kommentar / Bewertung eintragen


Ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere diese hiermit.